Steroidale schmerzmittel

Jeder Mensch besitzt zwei Kiefergelenke. Diese wirken immer gemeinsam als Paar. Die Kiefergelenke befinden sich unmittelbar vor den Ohren. Sie verbinden den Unterkiefer mit dem rechten und linken Schläfenknochen des Schädels. Die Muskeln, mit deren Hilfe die Kiefergelenke bewegt werden, setzen am Unterkiefer an. Sie erlauben Unterkieferbewegungen in allen Richtungen des Raumes: nach oben und unten, zu den Seiten sowie nach vorne und hinten. Bei der Kieferöffnung (Mundöffnung) gleiten die beweglichen Teile der Kiefergelenke ‒ die Kieferköpfchen (Kondylen) ‒ entlang der knöchernen Gelenkflächen der Schläfenknochen nach vorn und unten. Beim Kieferschluss (Mundschluss) gleiten die Kondylen in ihre Ausgangsposition zurück. Damit diese Bewegungen reibungslos erfolgen können, liegt zwischen den knöchernen Anteilen der Kiefergelenke eine weiche Gelenkzwischenscheibe, der Diskus. Er dient beim Kauen und bei anderen Unterkieferbewegungen als Druckpuffer. Beide Kiefergelenke bewegen sich stets gemeinsam in den drei Dimensionen des Raumes. Sie gelten als die kompliziertesten Gelenke des menschlichen Körpers. Von anderen lasttragenden Gelenken, wie dem Hüft- oder dem Kniegelenk, unterscheiden sie sich auch hinsichtlich ihrer biologischen Eigenschaften.

Nicht-steroidale Antirheumatika werden, wie der Name besagt, bei Rheuma und entzündlich-rheumatischen Erkrankungen eingesetzt. Nicht-steroidale Antirheumatika sind aber auch gegen Beschwerden wie Schmerzen, Fieber und Entzündungen wirksam. Der Namensteil "nicht-steroidal" besagt, dass diese Gruppe von Wirkstoffen keine Steroide sind, also nicht das typische chemische Grundgerüst der Kortison-Verbindungen und Sexualhormone haben. Dadurch ergibt sich eine Abgrenzung zu den Glukokortikoiden , einer weiteren wichtigen Gruppe entzündungshemmender Wirkstoffe, die ebenfalls bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen eingesetzt werden.

Steroidale schmerzmittel

steroidale schmerzmittel

Media:

steroidale schmerzmittelsteroidale schmerzmittelsteroidale schmerzmittelsteroidale schmerzmittelsteroidale schmerzmittel

http://buy-steroids.org